Schwäbischer Abend 2015

Ebbes guads ond gnug

Einen unterhaltsamen Abend erlebte das Publikum beim diesjährigen Schwäbischen Abend mit dem schwäbischen Kabarettisten Christof Altmann und seiner musikalischen Begleitung.

Vertrauensmann Erich Haas begrüßte die zahlreichen Gäste und wies auf das vom Schwäbischen Albverein initiierte „Mundart und Musik“-Programm hin. Als Teil dieser Serie besuchte Christof Altmann Reudern, und servierte schwäbische Kleinkunst der Extraklasse.
Unter dem Motto „Ebbes guads ond gnug“ spielten und sangen sich die 4 Musiker durch ein schwäbisches Kochbuch.
Gewürzt wurden die Vorträge durch die Begleitung mit Akkordeon, Kontrabass, Gitarren, Ukuleele, Goschahobel, Cajon und Waschbrett.
Beim Rührbesen-Boogie mussten gleich zu Beginn 3 Zuhörer aus dem Publikum mit Rührbesen und Schüssel den Takt schlagen.
Die schwäbischen Nationalgerichte wie Linsen und Spätzle oder Maultaschen wurden anschließend musikalisch gerühmt.
Dass ein Koch-Rezept musikalisch vorgeführt werden kann, war für viele Anwesende eine neue Erfahrung. Neben weiteren kulinarischen Höhepunkten wie „Gugommer“-Salat oder „Saure Kartoffelrädla“ wurde dem schwäbischen Blues und dem Württemberger Wein gehuldigt.
Selbst die Verbindung der Schwaben zu asiatischer  Meditation und japanischer Lebensweisheit gelang mit dem Lied „Zwetschga-ra-Do“.
Die Zuhörer erlebten einen vergnüglichen, mit vielen schwäbischen Anekdoten gewürzten  musikalischen Abend und bedankten sich mit reichlich Applaus bei den Akteuren.

Bildernachlese:

20151024_THO_A65V_05382

20151024_THO_A65V_0535120151024_THO_A65V_0541120151024_THO_A65V_0541720151024_THO_A65V_05443