Auf den Spuren im Winterwald

Die Familiengruppe des Schwäbischen Albvereins Ortsgruppe Reudern unternahm am vergangenen Sonntag im kalten Winterwald eine Entdeckertour nach den Tierspuren im Schnee. Bei der klirrenden Kälte aber auch mit hellem Sonnenschein ließen sich zwei Familien auf dieses Abenteuer ein.

20170122_eh_a230_00007

Die pädagogische Mitarbeiterin des Albvereins, Ulrike Gohl, und Karin Burr von der Ortsgruppe organisierten und führten durch den Wald.Die Wanderung war mit Aufgaben und Spielen sehr unterhaltsam gestaltet. Beim Eichhörnchenspiel mußten zuerst die ausgelegten Nüsse entdeckt und dann ins eigene Lager eingesammelt werden. Anhand von Bildern konnten die im Schnee gefundenen Tierspuren den Waldtieren sehr gut zugeordnet werden. Außerdem gab es ein lustiges Wurfspiel mit Tannenzapfen.

20170122_eh_a230_00009

Bei der Feuerstelle am Sportplatz war schon vor dem Start, von fleißigen Helfern ein Feuer angezündet worden, das dann nach der Entdeckertour zum Aufwärmen und Grillen von Würsten genutzt wurde. Wieder einmal erlebten die Teilnehmer eine nicht alltägliche Unternehmung im Kreis von Gleichgesinnten und hatten viel Spass dabei.

20170122_eh_a230_00019

Der Vorsitzende der Ortsgruppe Erich Haas dankte allen Helfern und Frau Gohl für diese Familienaktion und hat zur nächsten Aktion „Schnitzen“ am 12. März herzlich eingeladen.